Stadtwiki-Tage 2020 in Würzburg

Einladung zu den 5. Stadtwiki-Tagen von 15. bis 17. Mai 2020 in Würzburg.

Stadtwiki-Tage 2020

Neues Stadtwiki gründen

Aus Stadtwiki-Allmende
Wechseln zu: Navigation, Suche

In vielen Städten und Regionen gibt es noch kein Wiki, aber es ist möglicherweise Interesse vorhanden eines ins Leben zu rufen. Hier sollen Erfahrungen gegeben werden, die beim Aufbau von Stadtwikis helfen können.

Technische Vorarbeiten

  1. Als erstes sollte der Name stehen und die Domain festgelegt werden.
  2. Nutzt man einen Serviceanbieter, der Wikis anbietet, ist nur technisches Verständnis allgemein nötig und die Bereitschaft Dokumentation zu lesen. Man ist dann allerdings in seiner Variabilität eingeschränkt.
  3. Wer die volle Freiheit haben möchte, benötigt einen root-Server mit einem unixoiden Betriebssystem (Linux, FreeBSD, OpenBSD, Solaris, AIX, …). Dort muss die Webserversoftware (bspw. Apache), eine MySQL- oder PostgreSQL-Datenbank, PHP (derzeit mind. Version 7) und letztlich die PHP-Skripte von MediaWiki installiert werden. Auch ein Backup ist natürlich nötig. Wer davon keine Ahnung hat, sollte jemand finden, der diese hat oder auf einen Serviceanbieter zurückgreifen, der dann für alle Arbeiten allerdings Geld verlangt.
Siehe auch: MediaWiki, MediaWiki-Erweiterungen,

Juristische Themen

  1. Wichtig ist ein korrektes auf jeder Seite verlinktes Impressum sowie eine Datenschutzerklärung.
  2. Die Lizenz für das Projekt muss noch vor dem Inhalt feststehen, da ein nachträgliches Ändern nicht so leicht möglich ist. Möglich sind CC (in verschiedenen Geschmacksrichtung) oder GFDL. Was richtig ist, hängt von den lokalen Gegebenheiten ab. Alle Texte stehen unter der gleichen Lizenz, während bei Bildern differenziert werden kann.
  3. Ein Rechtsanwalt des eigenen Vertrauens kann helfen, ist aber nicht zwingend notwendig.
  4. Immer dran denken, dass das Internet kein rechtsfreier Raum und auch nicht anonym ist.

Zeitlicher Aufwand

  1. Die Arbeitszeit am Wiki kann man sich grundsätzlich frei einteilen, wobei man nachfolgende Punkte beachten muss. Zumindest dafür sollte die Zeit reichen. Jedes Wiki ist anders, daher sind pauschale Aussagen zum tatsächlichen Aufwand nicht möglich.
  2. Da der Gründer mit Telefonnummer im Impressum steht, ist immer mit Anrufen zu rechnen. Die angegebene Mailadresse ist öffentlich und sollte nicht die privat genutzte sein (da Spam vermehrt auftritt).
  3. Der Gründer ist (zumindest am Anfang) auch immer als Vermittler zwischen den aktiven Autoren im Stadtwiki gefragt, wenn es z.B. zu Meinungsverschiedenheiten kommt.
  4. Der Gründer muss anfangs notfalls Werbung entfernen und sich um Verstöße gegen den „Neutralen Standpunkt“ kümmern. Spamfilter und die Dokumentation der erfolgten Änderungen hilft aber bei der Nachverfolgung und dem Reduzieren des Aufwands.
  5. Der Gründer haftet persönlich für Rechtsverstöße, ein Stadtwiki ist kein rechtsfreier Raum. Ein Teil der Zeit sollte in das Finden von Urheberrechtsverletzungen fließen.
  6. Der Gründer können natürlich mehrere sein, das teilt die Last.
  7. Ein guter Kontakt zur Lokalpresse und zur Kommunalverwaltung ist hilfreich.
  8. Mitstreiter finden ist wichtig, damit die Themenvielfalt voran kommt und nicht alles von einer Person geschrieben werden muss. Öffentlichkeitsarbeit kann durch Vorträge bei lokalen Initiativen (Computer-Stammtisch, IHK-Wirtschaftskreis, …) als auch online in Wikipedia, passenden XING-Gruppen, Usenet, Webforen etc. stattfinden.

Finanzieller Aufwand

  1. Die Kosten für den Webserver liegen zwischen 4 und 80 € pro Monat, je nach Anbieter und Leistungswunsch. Je größer das Wiki wird desto eher muss man auch zu teureren Servern greifen. Zum Start sind die Kosten aber überschaubar.
  2. Lizenzkosten für die Software fallen beim Einsatz von Open-Source-Systemen nicht an.
  3. Wird ein Serviceanbieter beauftragt, fallen hierfür je nach Aufwand auch Kosten an.
  4. Werbemittel (Flyer etc.) sind am Anfang nicht nötig. Man kann dazu auf Mund-zu-Mund-Propaganda, Facebook und Suchmaschinen kostenlos zurückgreifen.
  5. Sollte das Stadtwiki erfolgreich laufen, kann man auch einen Verein gründen, durch den weitere Kosten entstehen, aber dann auch Spenden einsammeln kann (Fördervereine für Wikis werden als gemeinnützig eingestuft).

Nachhaltigkeit

  1. es ist und bleibt ein Hobby.
  2. jeden Tag ein wenig Arbeit am Wiki ist besser als unregelmäßig ein großer Schwung an Edits und dann lange nichts.
  3. man sollte eine Kernmannschaft haben, die möglichst heterogen ist.
  4. man braucht ein klares Ziel, welches am besten schon auf der Startseite steht.
  5. Macht euch mit der Zeit Gedanken, wie das Wiki weiter überlebt, wenn ihr nicht mehr aktiv seid (warum auch immer). Habt ihr Mitstreiter, die weiter daran arbeiten? Wer kümmert sich um da Technische? Wer hat Zugriff auf die Software?

Siehe auch

Originalliste auf Allmende.stadtwiki.info